Der Rauch- und Wärmeabzug fumivent® 4000-18 VdS wird bei der Sanierung von Rauch- und Wärmeabzugs-Geräten (RWG) eingesetzt, die nach geometrisch freiem Querschnitt ausgelegt sind. Die Dimensionierung soll unverändert bleiben. Der vorhandene, intakte Aufsetzkranz der Geometrie Nenngröße minus 18 cm soll erhalten bleiben.

 

c47aab7925

Elektrisch oder pneumatisch gesteuertes RWG mit Funktion AUF/ZU

Mit dem Sanierungs-Rauchabzug fumivent® 4000-18 VdS können defekte Rauchabzüge schnell und sicher saniert werden. Es genügt, den Rauchabzug einfach auf den bauseitigen Aufsetzkranz (Geometrie Nenngröße minus 18 cm) aufzusetzen und zu verschrauben. Er kann sowohl bei unverändertem Dachaufbau als auch bei einer zusätzlich aufgebrachten Wärmedämmung eingesetzt werden.

fumivent® 4000-18 VdS ermöglicht das gleichzeitige, automatische Öffnen und Schließen aller Rauchabzug-Lichtkuppeln einer Anlage. So lässt sich die für Rauch- und Wärmeabzüge vorgeschriebene jährliche Wartung deutlich vereinfachen.

Konform zur Bauregelliste ist der Sanierungs-Rauchabzug nach DIN EN 12101-2 zertifiziert und nach VdS-Richtlinie 2159 anerkannt. Diese Zulassungen garantieren Rechtssicherheit bei der Planung und Abnahme der Rauchabzugsanlage. Es entsteht kein zusätzlicher Aufwand durch eventuelle Einzelabnahmen.

Durch seinen 160°-Rauchabzugsbeschlag bietet der fumivent® 4000-18 VdS eine hohe Wirksamkeit der Entrauchung. Ein Öffner-System zur täglichen Lüftung kann integriert werden.

fumivent®-Rauchabzüge sind als 2-, 3- und 4-schalige Version oder in der Ausführung thermoplan®lieferbar – je nach Nutzung des Gebäudes ist damit eine optimale Anpassung von Wärme- und Schalldämmung möglich.

2schalig 3schalig 4schalig thermoplan 10 thermoplan 10

2-schalig
U-Wert 2,7 W/m²K

3-schalig
U-Wert 1,8 W/m²K
4-schalig
U-Wert 1,5 W/m²K
thermoplan®
U-Wert 1,0 W/m²K
thermoplan®
U-Wert 0,83 W/m²K

Bauseitige Aufsetzkränze minus 18cm fumilux® RWA-Zentrale MP-J 10
  • elektrische Auslösung (24 V)
  • integrierte Notstromversorgung (72 h)
  • optional mit Wartungsmodul
  • verknüpfbar mit Brandmeldezentrale
  • Rauchmelder anschließbar
  • optional mit Wind-/Regenschutzfunktion
Bauseitige Aufsetzkränze minus 18cm Alarmstation C
  • pneumatische Auslösung
  • CO2-Fernauslösung möglich
  • elektrische Fernauslösung über RWA-Zentrale MP-J 10 möglich
  • für verschiedene CO2-Flaschengrößen verfügbar

fumivent® 4000-18 VdS – Dachaufbau unverändert

RTEmagicC fumivent4000-18VdS unvDachaufbau.jpg


fumivent® 4000-18 VdS – Dachaufbau mit zusätzlicher Dämmung

Bauseitige Aufsetzkränze minus 18cm

 

Montagefolge:
1. Demontage vorhandene Lichtkuppel und Öffner/Mechanik.
2. Der vorhandene, intakte Aufsetzkranz bleibt erhalten.
3. Montage fumivent®-Sanierungskranz inkl. vormontierter Mechanik.
4. Montage neue Lichtkuppel.
5. Montage Alarmstation bzw. Zentrale und DIN-Taster.

Bitte prüfen Sie bei der Planung unserer Sanierungslösungen die Wiederverwendbarkeit vorhandener Leitungen bzw. Alarmstationen.

Nenngröße
cm x cm
Lichtfläche / 
auschmelzbare
Fläche in m²
Lüftungsfläche 
bei 30 cm Hub
in m²
Aa-Werte
mit Spoiler
in m² *
Aa-Werte
ohne Spoiler
in m² *
AV
in m² *
Aex
in m² *
100x100 0,67 0,49 0,640 0,610 1,00 0,67
100x150 1,08 0,64 0,960 0,900 1,50 1,08
100x200 1,49 0,79 1,280 1,140 2,00 1,49
100x240 1,82 0,91 1,540 1,320 2,40 1,82
100x250 1,90 0,94 1,600 1,380 2,50 1,90
120x120 1,04 0,61 0,920 0,860 1,44 1,04
120x150 1,35 0,70 1,150 1,060 1,80 1,35
120x180 1,65 0,79 1,400 1,250 2,16 1,65
120x240 2,26 0,97 1,870 1,610 2,88 2,26
120x250 2,37 1,00 1,950 1,680 3.00 2,37
120x270 2,57 1,06 2,110 1,750 3,24 2,57
125x125 1,14 0,94 1,000 0,940 1,56 1,14
125x250 2,48 1,13 2,030 1,750 3,13 2,48
150x150 1,74 0,79 1,460 1,280 2,25 1,74
150x180 2,14 0,88 1,760 1,540 2,70 2,14
150x210 2,53 0,97 2,050 1,760 3,15 2,53
150x240 2,93 1,06 2,340 1,910 3,60 2,93
150x250 3,06 1,09 2,440 1,990 3,75 3,06
150x270 3,33 1,15 2,630 2,110 4,05 3,33
180x150 2,14 0,88 1,810 1,570 2,70 2,14
180x180 2,62 0,97 2,170 1,810 3,24 2,62
180x240 3,60 1,15 2,890 2,250 4,32 3,60
180x250 3,76 1,18 3,020 2,340 4,50 3,76
180x270 4,08 1,24 3,260 2,480 4,86 4,08
200x200 3,31 1,09 2,680 2,160 4,00 3,31
* mit bauseitigem Bestandsaufsetzkranz

 

Das flexible Baukastensystem der ETERNIT Lichtkuppeln ermöglicht durch die Kombination von unterschiedlichem Schalenmaterial in opaler oder klarer Version sowie in 2-, 3- und 4-schaliger Ausführung zahlreiche Sonderausführungen, die nahezu alle Anwendungsfälle abdecken.
esserdur

BG-Kuppel / B1-Kuppel

  • Freigabe für die Brandschutzklasse B1
  • hohe Sicherheit im Brandfall
  • durchsturzsicher nach Bau-Berufsgenossenschaft
esserdur

esserdur®

  • Hagelschlagbeständigkeit
  • Außenschale aus sehr schlagzähem Kunststoff
  • Ausführungen 2-, 3-, 4-schalig oder thermoplan®
dunkelkuppel

Dunkelkuppel

  • lichtundurchlässige Verglasung
  • für Einsatzorte ohne Lichteinfall, jedoch mit effektiver Entlüftung
waermedaemmkuppel

Wärmedämm-Kuppel

  • hervorragende Wärmedämmung (U-Wert 0,61 W/m2K)
  • mit spezieller lichtundurchlässiger Wärmedämm-Platte
heatstop

Heatstop

  • dämpft IR-Wärmeeinstrahlung wirksam
  • speziell beschichtete Außenschale reflektiert Infrarot-Licht
  • Lichteinfall entspricht opalem Schalenmaterial
selectalux

Selectalux

  • Sonnenschutz
  • höher geformte Kunststoffverglasung mit einseitig lackierter Unterschale
  • sorgt für ausschließlich nordseitigen Lichteinfall
RTEmagicC schneelast kuppel.jpg

Schneelast-Kuppel

  • besonders stabile Außenschale
  • geeignet für statische Schneelasten bis 3500 N/m²
  • Ausführungen 2-, 3- oder 4-schalig bzw. thermoplan®
RTEmagicC esserprotect Durchsturzschutz diagonal.jpg Durchsturzschutz esserprotect®
  • Schutz gegen Absturz durch geöffnete und geschlossene Lichtkuppeln
  • Gitter aus verzinktem Stahlblech, auf Wunsch in RAL-Standardfarben
  • geprüft und zertifiziert gemäß BG Bau (Richtlinie GS18)
  • passend für alle ETERNIT- sowie nahezu alle Fremd-Aufsetzkränze
  • zur direkten Montage unter dem Aufsetzkranz
  • zur nachrüstbaren Montage im Aufsetz- oder Sanierungskranz
  • einsetzbar bei Lichtkuppeln und Rauchabzügen
Produktbeschreibung
Montageanleitung
einbruch esserprotect Einbruch-/Durchsturzschutz esserprotect®
  • Schutz gegen Einbruch und Absturz durch Lichtkuppeln
  • widerstandsfähige Gittereinsätze (Profile und Rundstäbe
    aus unterschiedlichen Stahl-Legierungen)
  • zugelassen nach DIN EN1627 für Widerstandsklassen 2, 3 und 4
  • zur direkten oder nachträglichen Montage unter dem Aufsetzkranz oder in der Dachöffnung
  • passend für nahezu alle Aufsetzkränze
  • zur direkten oder nachrüstbaren Montage unter dem Aufsetzkranz oder in der Dachöffnung
  • einsetzbar bei Lichtkuppeln und Rauchabzügen
Montageanleitung Einbruchgitter WK 2
Montageanleitung Einbruchgitter WK 3 und 4
RTEmagicC Insktengitter alternativ.jpg


RTEmagicC Insktengitter detail.jpg

Insektenschutz esserprotect®
  • Schutz gegen Eindringen von Insekten bzw. Schmutz oder Laub durch geöffnete Lichtkuppeln
  • Vermeidung von Kontaminationen gemäß EU-VO 825-2004 Anhang II, Kapitel I und II
  • feinmaschiges Gewebe, eingefasst in weißen Aluminiumrahmen
  • Bürstenleiste zur Abdichtung der Öffner-Durchführung
  • leicht abnehmbar zu Reinigungszwecken
  • vorkonfektioniert auf die jeweilige Nenngröße
  • zur direkten oder nachträglichen Montage

Produktbeschreibung

RTEmagicC AnschlussSchienenSet.jpg


RTEmagicC Anschlussschienen-Set.jpg

Anschlussschienenset

  • zur dauerhaft sicheren Fixierung von hochgezogenen Dachbahnen am Aufsetzkranz
  • bestehend aus Aluminiumprofilen, Eckverbindern und Befestigungsmaterial
  • Profile werksseitig auf Nenngröße zugeschnitten und vorgebohrt
  • einfache Montage an ETERNIT-PVC-Aufsetzkränzen durch Arretierung an Schlagregenschürze
  • einsetzbar an allen PVC- bzw. GFK-Aufsetzkränzen essertop®, essernorm®, esserplus® und rheinland sowie an Fremd-Aufsetzkränzen

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Esser`s Flachdach- Bauelemente Vertriebsges.m.b.H

Taglieberstrasse 4 
1230- Wien
Tel: 01/888 79 42-0 
Fax: 01/889 24 70 22
office@esser.at

Esser`s Flachdach- Bauelemente Vertriebsges.m.b.H

Egger-Lienz Strasse 1e
6020- Innsbruck
Tel: 0512/ 58 41 42
Fax: 0512/ 57 96 90
office.innsbruck@esser.at